Ausbildung zum Industriemechaniker (m/w/d)

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Hier kommt es auf Bruchteile von Millimetern an – denn du stellst hochwertige Maschinenbauteile her, die exakt sein müssen.

  • Du brauchst mathematisches und physikalisches Wissen. Sehr genaues und verantwortungsbewusstes Arbeiten ist hier unbedingt erforderlich.
  • Deine Werkstoffe sind Eisen und Nichteisenmetalle.
  • Von Hand und maschinell spannst und formst du Werkstücke durch Drehen, Fräsen, Bohren und Schleifen.
  • Du fügst Bauteile zusammen, indem du sie verstiftest, lötest, klebst oder schweißt.
  • Du lernst, Werkstücke und Bauteile zu messen und zu prüfen, ob sie formgenau sind und ihre Oberflächen sauber geglättet sind.
  • Über Normen und Toleranzwerte weißt du genau Bescheid, kannst technische Unterlagen umsetzen, Mess- und Prüfdaten lesen.
  • Du richtest Werkzeugmaschinen ein und programmierst computergesteuerte Maschinen.
  • Auch hydraulische und pneumatische Steuerungen und Systeme baust du auf und stellst sie ein.
  • Nicht zuletzt gehören Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten zu deinen Aufgaben.
Ausbildung zum Industriemechaniker

Ihre Ansprechpartnerin:

Michaela Hammerschmid

Telefon: 09401 - 9213 - 45

michaela.hammerschmid(at)gernep.de​​​​​​​​​​​​​​